Eine geile Woche – Vitalmonitor

Vitalmonitor und Krebstherapie

Hey zusammen,
hoffe eure Woche war genau so geil wie meine, dem Vitalmonitor sei Dank. Wie ich gestern schon auf Facebook verkündet habe, stand diese Woche auch ein Laktatstufentest am Programm. Mit diesen Ergebnissen hätte ich nie gerechnet.🤔 Alles in allem war es ein verdammt geile Woche, wobei auch ein kleines Tief dabei war …

Wasserball

Letzten Sonntag hatte ich mein erstes Wasserball Spiel seit langem. Erst am Montag nachdem ich im Krankenhaus (dazu unten mehr) ein wenig Zeit zum Nachdenken hatte, ist mir bewusst geworden, was für ein Glück ich habe, dass ich diesen Sport ausübe. Möchte mich auf diesem Wege nochmals bei der ganzen Wasserball Community für die wirklich netten Worte bedanken.

Mir war dieser Zusammenhalt bisher nicht bewusst! Egal ob das nun Spieler waren, die ich schon jahrelang kenne oder Menschen, mit denen ich noch nie zuvor geredet habe, alle haben mich herzlich willkommen geheißen. Danke hierfür! Freu mich schon auf die weiteren Spiele und Duelle!

Krankenhaus

Jetzt wird es zum ersten mal ernst! Morgen (Montag) steht die erste große Nachuntersuchung/-besprechung seit dem Ende der Therapie und der Reha an. Als Vorbereitung für diese Besprechung durfte ich schon zum Radiologen gehen, der sich meine Organe im Ultraschall angesehen hat. Erste Aussage ist, dass alles unauffällig ist obwohl er im Hals-/Brustbereich ein paar Lymphknoten entdeckt hat. Diese seien jedoch normal groß (ca 8mm). Diesen Montag war ich kurz im Krankenhaus für eine Blutabnahme und ein Lungenröntgen. Kompliment ans LKH! War nach nicht mal 45 Minuten mit allem fertig. Lungenröntgen ist nach meiner Therapie zwar eine Standardprozedur. Dennoch bin ich froh, dass es gemacht wird, weil ich noch immer unter Kurzatmigkeit leide. Bin mal gespannt was der Grund hierfür ist (deformierte Lunge? Asthma?). Egal am Montag weiß ich mehr. Freu mich schon!

Laktatstufentest

Nun will ich euch aber nicht mehr auf die Folter spannen und endlich zum Laktattest kommen. Während der Chemotherapie habe ich Berny von SIM – Sport in Motion, der auch zugleich Head of Science vom Vitalmonitor ist, kennen gelernt. Hat nicht lange gedauert und er wurde zu meinem sportlichen Mentor und auch Coach. Bei ihm habe ich nach dem dritten Chemozyklus einen Laktatstufentest gemacht und in weiterer Folge haben wir nur noch nach der Vitalmonitor Methode trainiert.

Das sehr attraktive Foto🙄 unten hat Berny gemacht, kurz bevor ich den Test beenden musste. 🙈 Modeln lassen wir dann lieber mal sein 😁

dsc_0004

Den krasse Unterschied zum ersten Test könnt ihr auf dem unteren Foto sehen! Die grüne Linie hat den ersten Test aufgezeichnet und die blaue ist der Test von dieser Woche! 😍 Grundlagenausdauer hat sich gewaltig verbessert. Sieht man daran, dass die Kurve länger flach verläuft. Ich erspare euch jetzt die Detailanalyse, wen es interessiert, der kann sich gerne bei mir melden und wir schauen es uns gemeinsam genauer an. Das wichtigste in meinen Augen ist jedoch, dass man an meinem Beispiel sieht das man auch mit einer schweren Krankheit bis zu einem gewissen Grad Sport machen kann. 💪

Laktattest nach Vitalmonitor Methode

Vitalmonitor Methode

Wie die Vitalmonitor Methode funktioniert habe ich in diesem Post hier schon mal erläutert. In der kommenden Woche erläutere ich euch anhand dieser Woche, wie das bei mir genau funktioniert. Versprochen!

Mini Tief

Wo die Sonne hinfällt, gibt es auch immer einen (kleinen) Schatten. Während der Woche hat sich leider eines der Kinder mit Scharlach angesteckt. Keine Gaude. 😡 Zumal man auch noch über mein aktuelles Immunsystem verfügt. Bis Freitag konnte mir der Virus nichts anhaben. Aber am letzten Tag der Arbeitswoche hat mich, Gott sei Dank nicht der Scharlach erwischt, sondern nur, ein g´scheiter Schnupfen. Einmal Training aussetzen! Jedoch hätte ich das vor einem Jahr noch nicht gekonnt. Mein Frau war ganz verwirrt, was mit mir los sei. “Du hast noch nie freiwillig ein Training ausfallen lassen! Geht es dir schon gut!” Jaaa, mir geht es bestens. 😄 Bin nur endlich reifer geworden!

Wünsche euch noch einen schönen Sonntag Abend!

Bis bald
Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.