Liegestütz

Liegestütz im Sonnenuntergang

Hallo zusammen,
die 1.500 Liegestütz Marke ist geknackt! Überraschenderweise ist es mir in den ersten Tagen besser ergangen, als ich mir das vorgestellt habe. Man kann schon fast sagen, dass ich an den Liegestützen eine gewisse Sucht entwickelt habe. 🙈 Doch die Schmerzen haben nicht lange auf sich warten lassen …

220 Liegestütz am Tag

Die meisten haben es sicherlich schon mit bekommen, dass ich die Challenge “220 Push ups jeden Tag für 22 Tage” ins Leben gerufe habe. Hier könnt ihr nachlesen worum es geht!

Bin total positiv überrascht was meine Liegestütz Performance betrifft. Gestartet bin ich mit 10er Serien. Also immer 10 Liegestütz am Stück und dann Pause. Am 6. Tag gingen schon 20er Serien. Klar das ich am Tag 7 schon die 30er Serien versuchen musste.
Jajaja… die Euphorie!🙄 Sagen wir mal so, ich wurde wieder jäh auf den Boden der Realität zurückgeholt. Zu Beginn hab ich wirklich mit 30er Serien begonnen. Aber nach einer Serie war Schluss!😂 Ab Liegestütz Nr. 31 musste ich so richtig quälen. Sogar die 10er Serien hab ich kaum geschafft. Teilweise musste ich in der durchgestreckten Position eine kurze Pause machen.
Naja… egal! Zumindest bis zum bitteren Ende durchgezogen! Muss gestehen, dass ich am Ende richtig stolz auf mich war!

Auf Facebook habe ich diese Woche schon mal Jahn von Fitvolution vorgestellt. Er zeigt dir unterschiedliche Liegestütz Varianten vor und das sogar jeweils in einem Video. Seine Varianten sind perfekt um das Training ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten. Aktuell mache ich nur die klassische Variante. Beim ersten Gedanken an Langeweile werde ich die Videos heran ziehen und mich inspirieren lassen. Liegestütz

 

Zeitliches Problem

Keine Ahnung, wie es dir dabei ergeht. Aktuell realisiere ich wieder mal, dass der Tag einfach zu wenig Stunden hat.😝 Wir reden von lediglich 220 Liegestütz, die es in 24 Stunden zu absolvieren gilt. Eigentlich sollte das keine Problem sein. Dennoch ertappe ich mich immer wieder dabei, dass mir einfach die Zeit fehlt.

Anfänglich habe ich die Liegestütz ewig vor mir hergeschoben. Das hat so weit geführt, dass ich dann am Abend richtig viel zu pumpen hatte. In den letzten Tagen hab ich versucht den Spieß ein wenig umzudrehen und möglichst viele gleich am Vormittag zu machen. Das geht schon deutlich besser! 💪
Kommende Woche bin ich noch im Urlaub. Aus diesem Grund bin ich aktuell relativ flexibel, wann ich meine Liegestütz mache. Interessant werden die letzten Tage werden, wenn ich wieder am Arbeiten bin. Allerdings glaube ich, dass es bis dahin schon Routine geworden ist und dann macht man sie schon automatisch! Hoffentlich auch schneller!😉

Motivations-/Durchhaltetipps

Mein absoluter Lieblingstipp ist Netflix! Wenn ich mehrere Liegestütz-Serien hintereinander mache, starte ich nebenbei Netflix. Aktuelle schaue ich Sons of Anarchy an. Also 10-20 Liegstütz und in den Serienpausen Sons of Anarchy schauen. Da pusht es sich gleich viel leichter!

Wie ich so mit bekommen habe, haben die meisten in den ersten 3-4 Tagen keine Motivationsprobleme gehabt. Mittlerweile kämpfen jedoch einige schon gewaltig mit der Motivation. Denkt immer daran, die ersten Tage sind immer die schwersten. Auch wenn es am Anfang unglaubwürdig klingt, aber es wird immer leichter! Ich verspreche es dir!!!

Dennoch Motivationsschwierigkeiten? Komm in unsere Team #220pushupchallenge Facebook Gruppe! Jeder ist herzlich willkommen. Es motiviert wirklich, wenn man nicht allein ist. Du musst dich nicht alleine durch kämpfen, wir pushen uns gegenseitig! Hier geht es zur Facebook Gruppe!

Stärker im Team!!!

Weg zum perfekten Liegestütz

Liegestütz im Schnee

Sogar Liegestütz im Schnee machen Spaß. Ok um ehrlich zu sein, es waren genau 10 Stück. Dann war es mir doch zu kalt.❄

Für diejenigen, die noch keinen perfekten Liegestütz schaffen, gibt es hier einen Wegweiser. Als Anfänger am besten mit der 1. Übung starten. Sobald fünf Liegestütz am Stück machbar sind, wird es Zeit für die nächst schwerere Variante. Einfach kontinuierlich zum perfekten Liegestütz hinarbeiten! Bei Fragen kannst du mich gerne kontaktieren!

  1. Push ups an der Wand – Arme an eine Wand legen, mit den Füßen einen großen Schritt nach hinten machen und dann pushen!
  2. Push ups am Tisch – genau gleich wie oben. Rücken gerade und die Bauchmuskulatur anspannen
  3. Push ups an der Badewannenkante – Arme auf die Badewannenkante, mit den Füßen so weit zurück gehen bis der Rücken gerade ist und pushen
  4. perfekter Liegestütz – Wichtig! Finger zeigen nach vorne und nicht auf die Seite!

Sollte die Kraft nachlassen, nicht aufhören, sondern einfach wieder zur leichteren Variante wechseln. Es ist keine Schande klein anzufangen so lange man dran bleibt.

Der Mensch, der den Berg versetzt, ist derselbe, der anfängt, kleine Steine wegzutragen.

Für die (angehenden) Profis

Sollte dir mal die Kraft ausgehen, machst du es einfach genau anders herum. Wenn richtige Liegestütz einfach nicht mehr möglich sind, stattdessen eine der obigen Varianten machen. Damit hast du den Vorteil, dass du nicht aufgegeben hast und trotzdem die Muskulatur einen Trainingseffekt hat. Besser einmal die leichtere Variante machen, als unsaubere Ausführungen oder aufzugeben! Auch die einfachere Variante trainiert die Muskulatur.

Pushen bis der Arzt kommt, ist die falsche Einstellung!☝

Meine Tools

Diese Woche habe ich es endlich geschafft und eine neue Seite auf diesem Blog freigeschalten. Die Seite nennt sich Meine ToolsAus eigener Erfahrung weiß ich wie viel Zeit man braucht um das richtige Trainingsequipment zu finden. Daher stelle ich dir auf dieser Seite meine Tools vor. Allerdings stelle ich nur Tools vor, die mich weiter gebracht haben und die ich auch selbst verwende!

Sobald ich wieder was neues getestet habe und für “Top” empfunden habe, werde ich es auf dieser Seite online stellen. Viel Spaß damit! Hier geht es zur Seite!

Bis bald und lass es rocken
Bernhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.