WorldCancerDay

WorldCancerDay

Das ich mal zum Thema WorldCancerDay blogge hätte ich mir vor einem Jahr nicht gedacht! Hierzu die richtigen Worte zu finden, ist nicht einfach. Was soll man sagen…

WorldCancerDay

WorldCancerDay

Wie du sicher weißt, habe ich vor fast genau einem Jahr die Diagnose Morbus Hodgkin erhalten. Bis zu diesem Zeitpunkt war Krebs für mich kein Thema. Ganz ehrlich es hat mich einfach nicht interessiert. Wieso sollte ich mich hierfür interessieren? Es betrifft mich doch nicht! Naja… das hat sich geändert!

Im letzten Jahr hat sich verdammt viel getan! Jetzt mal abgesehen von der Krebstherapie! Die wichtigen Kleinigkeiten im Leben treten wieder in den Vordergrund!

  • Meine Familie ist der Wahnsinn! In diesem Jahr ist mir wieder mal bewusst geworden, wie geil meine Familie ist. Sie waren alle immer für mich da! Danke hierfür!
  • Meine Frau! Sie hat freiwillig Wochen auf der Couch verbracht. Nur damit sich mein schwaches Immunsystem ja keinen Virus einfängt. Du bist der Burner!
  • Meine Freunde! Einige sind teilweise einige hundert Kilometer gefahren, nur um mit mir einen Kaffee zu trinken oder eine kurze Runde spazieren zu gehen. Was soll ich dazu noch sagen? 😘
  • KrebsBlogger! Durch meine Bloggerei habe ich sehr viele andere KrebsBlogger kennen gelernt. Echt beeindruckend wie andere Menschen mit ihrer Diagnose umgehen.

 

WorldCancerDay

Vorsorge!

Das ist ein großer Appell an alle! Bitte geht zur Krebsvorsorge! Wie du bei mir sehen kannst, kann es jeden treffen.

Sport hilft!

Folgende Worte habe ich auf finanznachrichten.de gefunden!

Dr Cary Adams, Generaldirektor von der Internationale Vereinigung gegen Krebs (UICC):

“An diesem Weltkrebstag möchten wir Menschen dazu inspirieren, eine aktive Rolle im Kampf gegen den Krebs einzunehmen, indem sie körperlich aktiv werden. Etwa ein Drittel aller Krebsarten sind durch Änderungen des Lebensstils vermeidbar, wie etwa durch mehr körperliche Aktivität und eine Lebensweise, die weniger Sitzen beinhaltet. Eine große Anzahl von Menschen stellen außerdem fest, dass sportliche Betätigung sich vor und nach einer Behandlung positiv auf ihr Wohlbefinden auswirkt. Die Kampagne “Wir können. Ich kann.” befindet sich im zweiten Jahr und wir hoffen auf dem Erfolg des letzten Jahres aufzubauen und die Botschaft weiter als je zuvor zu verbreiten.”

Neben Vorbeugung gibt es auch zunehmend Hinweise darauf, dass körperliche Aktivität Krebspatienten beträchtlich hilft – nicht nur dabei, lebensverändernden Nebeneffekten der Behandlung, wie Müdigkeit, Depression und Herzschäden, entgegenzuwirken, sondern auch das Risiko einer Verschlimmerung oder eines erneuten Auftretens zu reduzieren. Forschung zeigt beispielsweise, dass Brustkrebspatienten das Risiko eines erneuten Auftreten des Krebses und das Sterberisiko durch die Krankheit um etwa 40 Prozent durch das empfohlene Maß an körperlicher Aktivität senken können.

Genau mein Ansatz

Der interessierte Leser von meinem Blog weiß, dass ich genau die sportliche Betätigung zu 100% unterstützen kann. Solltest du Krebs haben und noch nicht zu den aktiven Menschen gehören, kontaktier mich. Ich helfe dir gerne dich sportlich zu betätigen. Weiß aus eigener Erfahrung, wie verdammt gut Sport tut! Nicht nur körperlich sondern auch psychisch.

Ganz ehrlich viel mehr möchte ich heute gar nicht sagen! #WorldCancerDay

 

Aus diesem Grund

Bis bald
Bernhard

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.